Größe (Pixel):
Damit Ihr QR-Code einwandfrei funktioniert, halten Sie sich bitte an die folgenden Eingaberichtlinien:
  • +49256482950 ist die richtige Schreibweise für Handy- und Telefonnummern.
  • www.strait.de ist die richtige Schreibweise für Website Adressen.
  • Bei der Eingabe der Visitenkarten-Daten müssen nicht alle Felder eingegeben werden. Die leeren Felder werden nicht generiert und erscheinen nicht im QR-Code.
  • Wenn Sie viele Daten eingeben sollte ein großer QR-Code gewählt werden (z.B. 800 Pixel)
  • Webseite


  • Telefonnummer


  • SMS


  • E-Mail


  • vCard


    Adresse:

  • Text

    Bitte fassen Sie sich kurz um Leseschwierigkeiten bei mobile Apps zu vermeiden.


Mit Logo sieht es besser aus...

QR-Code mit Logo - Ideal für...

 
  • ...Visitenkarten
  • ...Produktbroschüren
  • ...Schriftverkehr
 

Erfahren Sie mehr »

Richtige Größe wählen

Die Größe des QR-Codes ist frei wählbar. Einzige Bedingung ist nur die Möglichkeit den QR-Code mithilfe eines Lesegerätes einscannen zu können. Ein großer QR-Code auf einer Hauswand lässt sich zum Beispiel mit Leichtigkeit aus einigen Metern Entfernung mit der Handykamera aufnehmen. Zu klein dürfen die QR-Codes jedoch nicht werden. Lesegeräte mit einer einfachen Optik haben sonst Schwierigkeiten die Codes scharf zu stellen und zu entziffern. Deshalb sollte der QR-Code, selbst wenn er nur eine Internetadresse enthält, eine Kantenlänge von mindestens 2,5 Zentimetern haben.

Überall zu sehen

Auf vielen Internetseiten kann man nun auch selbst kostenlos einen eigenen QR-Code erstellen, der nicht nur auf eine Internetseite, sondern auch beispielsweise auf ein Facebookprofil oder ein auf ein Video führt. Dazu wird lediglich eine spezielle Software, ein QR-Code-Generator, benötigt. Zu beachten ist die Länge der verwendeten Internetseite. Je kürzer die Adresse ist, desto geringer wird die Verpixelung des QR-Codes beeinflusst. Des Weiteren sollte bei der Erstellung eines QR-Codes darauf geachtet werden, dass man die richtige Errorkorrekturrate sowie die richtige Density wählt.

Denso gilt als Erfinder

Der Zulieferer Denso von Toyota bekam den Auftrag, Barcodes zu entwickeln, mit deren Hilfe einzelne Bauteile schnell und einfach identifiziert werden konnten. Daraufhin beauftragte Denso dessen Tochterfirma Denso Wave die Codes zu entwickeln, worauf die Entwicklung von dem QR-Generator folgte. Dieser wurde zuerst nur industriell genutzt, aber schon nach kurzer Zeit verbreitete sich der Code aufgrund seiner Fehlerkorrektureigenschaften und zahlreichen Einsatzmöglichkeiten international.


 

Wichtiger Bestandteil im Marketing

Quadratische Codes mit wirren schwarzen Mustern sind mittlerweile nichts Besonderes mehr. Man sieht sie auf Werbeplakaten, Etiketten, in der Zeitung oder in Zeitschriften.
QR-Code steht eigentlich für Quick Response, was auf Deutsch schnelle Antwort heißt. Immer mehr Unternehmen nutzen diese Art von Werbemaßnahmen, die den Interessenten schnell auf die entsprechende Internetseite führt. Entwickelt wurde der QR-Code jedoch für die Automobilindustrie.